Freitag, 17. Mai 2013

[Lackjunkie] Erstversuch - Der große Gatsby

Juchuuuuuuuuuuuuuuuuuuu!

ENDLICH ist Freitag. Schon seit Wochen (eigentlich mehr Monaten) fiebern wir hier zunehmend dem heutigen Tag entgegen, denn heute iiiiiiist Gatsbyyyyyyy- Taaaaaag! Nadeene geht mit den weltbesten Personen ihres Vertrauens in's Kino. Whooohooo!

Kinnaz - ich freu' mir den Poppes ab. Herr DiCaprio in ganz groooooß in hoffentlich ganz großer Kulisse... ach und überhaupt..
Das Ganze musste natürlich ein klitzekleines bisschen vorbereitet werden. Also: Roman ausgeliehen und mal eben gelesen. (Es handelt sich bei F. Scott Geralds Buch um ein wirklich überschaubares Werk. Zwei Nachmittage und die Sache war gegessen...und ich umso mehr angestachelt.)

Dazu passend schickte mir Lackliebe die Tage ein Nailart Pic- Link (tolles Wort ;D ) zum Thema Gatsby rüber. Toll sah es aus - nur irgendwie fehlte mir da ein bisschen das Material. Ein Mitkinogängerlein ließ dann auch dezent durchblicken, dass sie so was nun ganz klar erwartet.
Ja nee, ist klar - habe ich gesagt - und im stillen den Entschluss gefasst, das Ganze IRGENDWIE umzusetzen.

Nuuuun, ich würde sagen:
Frollein - hiermit widme ich dir meine Nägel ;). 

In einer kleinen (*hust*) Linkhinunherschieberei im Rahmen meiner entsprechenden Recherche, zusammen mit der lieben Lackliebe, kam ich dann auf den Blog von The Nailasaurus, die eines ihrer tollen Werke dem Film gewidmet hat (*klick*). Die Gute scheint sich ähnlich arg darauf zu freuen wie meiner einer.
Kopf schief gelegt, Augen zusammen gekniffen (jeder gute Autor nutzt diese Beschreibung doch mal irgendwann, oder nicht? ;)  ) und gerätselt, wie ich -die Dame ohne Striping Tape Erfahrung- DAS wohl ansatzweise hingebogen bekommen könnte!?

Nun denn...irgendwo zwischen Tür und Angel habe ich mich somit dann mal hingesetzt und im Grunde dann "mal eben" Streifen geklebt wie eine Doofe. Und ich stelle fest: Etwas friemelig, aber die Technik gefällt mir mucho.

 

Hier nun meine teils Kopie // teils Eigeninterpretation des Ganzen..


Nach der üblichen Basecoat Grundlage habe ich erst eine p2 Goldschicht und anschließend eine OPI Goldschicht aufgetragen. 2 verschiedene Töne deshalb, weil der OPI Basis sein sollte, aber mehrere Schichten benötigt, um deckend zu sein. Da ich mir schon an den Fingern abzählen konnte, wieviele Schichten mit Schwarz & Top Coat noch folgen würden, wollte ich die goldene Basis nicht allzu dick werden lassen. Somit einmal p2 für die Deckkraft und OPI für den wahrhaftig güldenen Glamourglitzerfunkelhuifaktor.
Dabei mal wieder die Feststellung: Pur steht er meinen Flossen gar nicht. Leider, leider.

Mittelfinger p2 , Rest p2 & OPI
 
Durch das Mischen der beiden Goldtöne und Lackbeschaffenheiten hat sich dann auch ein ganz interessantes Farbfinish ergeben.
 
 
Anschließend wurden die Nägel pflichtbewusst und möglichst akurat verpflastert. Mit dem Mittelfinger sollte sich das Ganze dann nochmal wiederholen, weil ich Esel vor lauter Ungeduld beim abkleben der rechten Hand den Lack zerdatscht habe.
ZWEIMAL! - TYPISCH!
 

Tja...und dann ging das Wettrennen gegen die Zeit los: Nagel für Nagel lackieren und sofort die Tapes (vorzugsweise in der richtigen Reihenfolge) wieder abziehen. Das Ganze klappte erstaunlich gut. Bis auf einmal an jeder Hand - und beide Male traf es den Mittelfinger. Beide Male blieben die freischwebenden Stückchen im mittleren Bereich auf dem Nagel und ich musste erstmal zusehen, wie ich davon ein Ende gepackt bekomme, ohne mit der Pinzette (wieder ;/ ) den gesamten Lack auf diesem Nagel zu zertrümmern.
Irgendwie endete dabei der linke etwas krumm und schief - aber da die Zeit (bzw das restliche Tageslicht) drängte, musste ich da jetzt mal einfach durch.

And now we proudly present das finale Ergebnis:

 
 



Verwendete Lacke:

Basecoat:
Microcell 2000 Nail Repair

Farblack:
Gold: Royal Gold // p2 // Ship Ahoi! L.E.
Gold: Goldeneye // OPI // Skyfall L.E.
Schwarz: Eternal // p2

Topcoat:
InstaDri TopCoat

Kommentare:

  1. Wow, wow, wow. Das ist unheimlich toll geworden *_*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *_* Danköööö! Ich war schon glücklich, als es nicht komplett daneben ging ;,,,D

      Löschen
  2. Toll *_*

    Ich wäre schon beim kleben verrückt geworden ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. XD - das war okay. Wenn ich nicht im Stress gewesen wäre & obendrein das Tageslicht (für Fotos) zu schwinden drohte, würde ich evtl jetzt noch fröhlichst Streifen schieben ;D.

      Freue mich schon auf das nächste tapen ;) ;) ;)

      Löschen
  3. Wow, sieht echt klasse aus, sehr hübsch :) lg Vera

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand schon die "Vorlage" dazu richtig toll und bei dir schaut das ja genauso perfekt aus :) Ich hab bisher mit Striping-Tape eher nur so... chaotisches Zeugs getaped, aber so schön symmetrisch sieht das richtig fesch aus!

    AntwortenLöschen
  5. wooow!!! mega mega super toll!!! *.*
    LG

    AntwortenLöschen